ZUKUNFTSPOSITION No.1: Statt um’s Reich-werden geht es um’s Mensch-werden.

Das es in Zukunft um etwas GANZ ANDERES gehen müsse, fühlen viele Menschen. Dass das aktuelle ‚System‘ gerade voll gegen die Wand fährt, kriegt inzwischen jeder mit. Aber es gibt Kräfte, die das Alte unbedingt noch in die Zukunft verlängern wollen. Aus einem ganz einfachen Grund: Sie glauben noch an das goldene Kalb, nämlich: dass sich alles ums Geld drehe und man unbedingt unfassbar viel davon besitzen müsse, um glücklich zu sein. So ein Quatsch. Auf so eine irre Idee kommt man nur, wenn man wirklich gar keine reflektierte Vorstellung davon hat, worum es im Leben gehen könne. Das Geld als in Mengen Erstrebenswertes ist sowas wie der ‚kleinste gemeinsame Nenner‘, weil man dann nicht mehr über Inhalte, Wünsche, Vorstellungen oder Gott (?!) bewahre – Philosophie sprechen braucht. Mit Geld könne man das ja alles kaufen.
Nö. Kann man eben nicht.

Also fanden das viele Menschen eine Klasse Nachricht.
Endlich:

‚Für dieses System ist ein Update verfügbar‘.
(NEW: http://youtu.be/0-0cC9Hbavo)

Viele Menschen haben uns damals in der Hoffnung, dass das der Wahrheit entspräche, gewählt. Ooops! Erstaunlich viele fühlten sich sogar so angezogen, dass sie zu uns kamen. So auch ich.  Dann haben wir festgestellt, dass wir noch in der Selbstfindungsphase sind. Was bei der rasanten Entwicklung natürlich und gut ist.
Eigentlich wie bei jeder Softwarebude: Man verspricht das nächste Update, mit dem alles besser wird … – und dann verschiebt sich der Rollout-Termin wieder und wieder und …
Nun, inzwischen haben wir echt fleißig geschrieben, am Update. Gleichzeitig sind wir ‚Die Mitmach-Partei‘ and I like it. Und das Rollout des anstehenden Updates wird realistisch 1-3 Generationen dauern. In denen wir alle kooperativ daran mitarbeiten und möglichst viele dazu motivieren, das auch zu tun.

Es geht um nichts weniger als um einen kulturellen Paradigmenwechsel:

=== Statt um’s Reich-werden geht es um’s Mensch-werden. ===

In einer Gesellschaft ohne Existenzangst, die einen hält, damit man sich entfalten kann. Hey, wir können es alle schon fühlen! Aber die Strukturen des letzten Jahrtausends halten uns noch gefangen und wollen mit Überwachung und Netzkontrolle die Schlinge enger ziehen. Durch’s Netz aber sind wir so verbunden, dass sich das langfristig nicht wird aufhalten lassen. Obwohl wir mächtig Gegenwind von den Gestrigen bekommen.

Jeder hat hier Source-Code beizutragen, damit der Wandel in die Freiheitliche Gesellschaftsform gelingt. Ich geh hacken!

Robert Stein-Holzheim, Basispirat
Let’s coopirate!
BRANDNEW: http://youtu.be/0-0cC9Hbavo
http://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Stein-Holzheim#Warum_bin_ich_Pirat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s