Freiheit liegt in der Wahl der angenommenen Bindung

Es gilt zu unterscheiden in:
  • Freiheit von …
und
  • Freiheit zu …
Freiheit von … Repressionen oder Eingriffen durch nicht (selbst) gewählte und berechtigte Personen. Einige solcher Einschränkungen gibt es im Lebenskontext immer. Wenn die Restriktionen zu viel werden, beginnt man dagegen anzukämpfen. Z.B. in der Piratenpartei. Im Extremfall kann es zum Bedürfnis einer idealisierten „Freiheit von ALLEM“ kommen, was aber eine dem Schmerz geschuldete Befreiungsbewegung ist und ausgelebt zur Vereinsamung führt.
                                                                    * * *
Freinheit zu … zur Wahl jener Beziehungen, bei denen wir bereit sind, Teile unserer Freiheit aufzugeben, um so zu leben, wie wir es entschieden haben. Insofern meint Freiheit die Freiheit selbst zu wählen. Ob politisch, privat oder beruflich. Damit rückt die Idee der Erweiterung der Handlungs- und Wahlmöglichkeiten in den Fokus der Betrachtung des Begriffes Freiheit. Die Wahl- und Handlungsmöglichkeiten aber sind direkt abhängig vom Stand der individuellen Bewusstseinsentwicklung. Mehr Bewusstheit hilft immer. Denk selbst. Fühle mutig selbst, was ist und befreie Dich von einschränkenden Vorstellungen und Glaubenssätzen. Dann ist die Freiheit in Dir grenzenlos „über den Wolken ….“
                                                                   * * *
Aus dem Spannungsfeld der inneren Freiheit und der äußeren Beschränkungen gestaltet sich das mögliche Handlungsfeld.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s